Einträge Seite 12

  • Japan Rail Pass gekauft

    Am Mittwoch habe ich mir bei H.I.S. in München zwei Japan Rail Pass Exchange Orders gekauft.

    Der Japan Rail Pass ist eine sehr preiswerte Möglichkeit, landesweite Bahnfahrten in Japan einschließlich der Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszüge (mit Ausnahme der schnellsten Varianten) zu unternehmen. Er steht allerdings nur Touristen mit dem Aufenthaltsstatus “Temporary Visitor” zur Verfügung. Wir Deutsche bekommen diesen Status bei Einreise im Pass eingetragen und dürfen damit bis zu 90 Tage im Land bleiben.

    Der Japan Rail Pass ist nur im Ausland erhältlich. Das zunächst gekaufte “Exchange Order” Dokument muss dann an einem größeren Bahnhof in Japan in den eigentlichen Rail Pass umgetauscht werden. Dabei muss der Umtausch immerhalb von drei Monaten nach Ausstellung des Gutscheins erfolgen, und beim Umtausch kann der Gültigkeitsbeginn maximal 30 Tage in der Zukunft gewählt werden. Die Dame im Reisebüro wies daher darauf hin, das Ding nicht zu früh im voraus zu kaufen. So sieht das ganze aus:

    zwei Japan Rail Pass Exchange Orders

    zwei Japan Rail Pass Exchange Orders

    ...weiterlesen

  • Billig übernachten in Osaka: Business-Hotel

    Japan ist ja immer noch als teures Reiseland verschrieen, meiner Meinung nach zu Unrecht. Ich möchte daher immer wieder mal konkrete Beispiele bringen, die das Preisgefüge illustrieren.
    Eine Kategorie für Übernachtungen im unteren Preissegment sind sogenannte “Business Hotels”. Sie richten sich an Reisende, die einfach nur ein Bett oder Futon zum Übernachten suchen, typischerweise im Einzelzimmer aber ohne irgendwelche Schnörkel. Ich hatte in Anschluss an die Rundreise mit der DJG über Agoda so ein Zimmer für zwei Nächte zu jeweils 1900 JPY in Osaka gebucht, im “Hotel Taiyo”:

    Hotel Taiyo - Außenansicht

    Hotel Taiyo - Außenansicht

    Das Hotel befindet sich westlich von Tennoji, bei Dobutsuen-mae (Bahnhof Zoo). Wie ich mir zwischenzeitlich von erschrockenen Japanern habe sagen lassen, eine der düstersten Ecken von Osaka, wo Yakuza und Prostitution zuhause sind. Als ignoranter Tourist wusste ich davon nichts.

    ...weiterlesen

  • Meine Infoquellen

    Irgendwie muss man sich ja informieren, was es in Japan so zu sehen gibt, und etwas detailliertere Beschreibungen helfen mir, zu beurteilen, ob mir ein bestimmter Ort wichtig ist oder nicht.

    Es würde sehr helfen, japanisch zu können, denn die überwiegende Menge an Informationen der örtlichen Tourismusbüros, und erst recht der einzelnen Schreine, Tempel und sonstigen Veranstalter, ist im Web (nur) auf Japanisch verfügbar.

    Zweite Wahl ist (unter den westlichen Sprachen - Koreaner sehen das vielleicht anders) auf jeden Fall Englisch. Nicht nur offizielle Seiten sondern auch Informationssammlungen Dritter, allen voran der sehr detailliert und mit praktischen Infos versehene Japan Guide und die Mehrzahl der Blogs sind nun mal auf Englisch.

    Beispiel: Sprachbalken bei www.asocity-kanko.jp (führt zu Maschinenübersetzungen)

    Beispiel: Sprachbalken bei www.asocity-kanko.jp (führt zu Maschinenübersetzungen)

    ...weiterlesen

  • Kaiserliche Erlaubnis

    Ich bin ja insgesamt hin- und hergerissen, wie detailliert ich meine Reise im Vorfeld planen will, und wieviel ich offen lasse, erst unterwegs zu entscheiden. Aber ein paar Sachen gibt es, die kann man nur mit entsprechendem Vorlauf machen. Dazu gehören einige Kaiserliche Anlagen in Kyoto.

    Da ich am 19.-20.03. das Sagicho Festival in Omihachiman besuchen will, ist absehbar, dass ich vorher und nachher in Kyoto vorbeikomme. Und in Kyoto gibt es neben dem dortigen Kaiserpalast, den ich schon 2013 besucht habe, drei kleinere Orte, für die man bei der Imperial Household Agency eine Besuchsgenehmigung beantragen muss, nämlich:

    • Der Sento Kaiserpalast, der sich gleich südlich an den Hauptpalast anschließt, genauer gesagt, dessen Garten mit Teehäusern (das Hauptgebäude ist abgebrannt und wurde nicht wiederaufgebaut),
    • die Katsura Kaiserliche Villa im Westen von Kyoto, nahe Arashiyama,
    • und die Shugakuin Kaiserliche Villa im Nordosten von Kyoto.
    Besuchserlaubnis und Lagepläne

    Besuchserlaubnis und Lagepläne

    Zusätzlich zu den Besuchsgenehmigungen habe ich mir die auf der Website verfügbaren Lagepläne ausgedruckt.

    ...weiterlesen

  • Reiseplanung - die Anfänge

    Dass ich nach den Reisen im April 2011 und November 2013 wieder nach Japan möchte, war schon lange klar. Eine längere Reise im Frühjahr 2016 zu unternehmen, hatte ich mir im Sommer überlegt. Überrascht stellte ich fest, dass ein Flug nur etwa 550 EUR kostet.

    Im September postete ich im Japanreisen-Zirkel auf Animexx:

    “Ich bin momentan dran, meine Japanreise Frühjahr 2016 zu planen. Es hat was von Kirschblütenreise, Mitte März in Kyushu bis irgendwann Mai in Hokkaido. Stationen werden: Kyushu intensiv, Hiroshima/Miyajima, Himeji, Kobe/Osaka/Kyoto, weitere Route noch unklar, wohl Hakone/Fuji-Seen, Tokyo, vielleicht Hanno (Yama no Susume läßt grüßen), Rest noch unklar. Konkrete Daten folgen, wenn ich mit den Details weiter bin.
    Planen tu ich erstmal für mich allein, aber treffen in Japan oder Teile der Reise gemeinsam machen, sehr gerne.”

    ...weiterlesen

Hi! Ich bin der Karl.
Karl Ewald
Schön, dass du auf meinem Japan-Blog vorbeischaust.


Aktuell habe ich für dich folgende Umfrage:
Über welche Themen möchtest du bald mehr lesen?

Hier kannst du mir noch einen Kommentar hinterlassen:

Nicht abstimmen, nur Zwischenergebnis angucken


Willst du immer informiert sein, wenn es bei mir was Neues gibt? Meine Abonnenten bekommen auch exklusive Infos.
Hier kannst du dich auf meine Mailingliste eintragen:
dein Name (optional):

deine Mailadresse:

Ich schicke dir zunächst eine Mail mit einem Bestätigungslink.


Diese Seite empfehlen: per Mail


[RSS] RSS abonnieren (preview)
[RSS] RSS abonnieren (full text)


Tag-Wolke:
Adressen AmazingPass Ampeln Architektur Asakusa Aso Azaleen Badehaus Bahn Beomeosa Beppu Blauregen Bloggen Blüten Budget Burg Bus BusPass Busan Combini Dejima DesignPlaza DigitalMediaCity Dongdaemun Doraemon Feiertag Festwagen Fukuoka Fußwege Fähre Geld Geldabheben Geldautomat Gimcheon GloverPark Goryokaku Gyeongju Hakata Hakodate Hanok Hirosaki Hochhäuser Hokkaido Hotel Howto Höhle Incheon Iwaizumi Iwate JR Japan JapanRailPass Jikjisa Jjimjilbang Jodogahama KameidoTenjin Kirschblüte KorailPass Korea Kosten Kreditkarte Kyoto Kyushu Landschaft Maglev MaizuruPark Matsuri Miyako Museum NSeoulTower Nachtbus Nagasaki Namsan Nara Nationalpark Natur Nezu OhoriPark Omihachiman Omizutori Onsen Osaka Palast Planung Preise Präfekturen Reise1 Reise2 Reise3 Reiseführer Reisestil Ressourcen Ryusendo Sagicho Sakura Samurai Sasaguri Sauna Schiff Schlacht Schnee Schrein Seen SeikanTunnel Seoul Shiga Shinkansen Shiretoko Stadtmauer Statistik Strand Strom Takayama Tempel Templestay Tickets Tokyo Tsutsuji Umfrage Verkehr Vorurteil Vulkan Wanderung Wisteria WorldCupPark Yabusame Yamagata Yamanashi Yonezawa YoshinogariPark japanischesBad Übernachten

Alle Posts